Biker for Kids Cologne 2021

Foto: Sebastian Flick | Rheinische Anzeigenblätter

Ein dreifaches „Ho, ho, ho“ ertönte über den Vorplatz der Kinderklinik des Porzer Krankenhauses: Die „Biker for Kids Cologne“ waren mit ihren Motorrädern vorgefahren, um die kleinen Patienten der Klinik zu überraschen und hatten auch noch einige Geschenke mitgebracht.

Bereits die Anfahrt wurde mit Spannung verfolgt: Als Weihnachtsmänner verkleidet kamen die Gäste mit über 20 weihnachtlich geschmückten Motorrädern laut hupend in der Kolonne auf den Vorplatz gefahren. Nachdem sie unzählige Schoko-Nikoläuse entladen hatten, gab es noch eine Spende für den Förderverein des Krankenhauses: Die „Biker for Kids“ hatten 1.000 Euro gesammelt, die sie während ihres Besuches in Form eines Spendenschecks an Lars Welzing, Chefarzt der Kinderklinik, überreichten. Dieser nahm die Spende dankend an und berichtete, dass man mit ihr neue Sitzmöglichkeiten für kleine Kinder im Spielzimmer der Kinderklinik anschaffen möchte.

Für Lars Welzing, seit Januar Chefarzt der Kinderklinik, war es das erste Mal, dass er den traditionsreichen Besuch der Motorrad-Nikoläuse am Porzer Krankenhaus miterlebt hatte. „Wir hoffen, dass die Biker uns weiterhin jedes Jahr besuchen“, sagte Welzing. Die Biker for Kids Cologne waren bereits zum 25. Mal zu Besuch in der Kinderklinik. Der Verein wurde 1997 von Motorradfahrern aus Köln und der Region mit dem Ziel gegründet „einfach was Gutes zu tun“, wie Willi Müller berichtet. Das Gründungsmitglied hat in diesem Jahr den Vereinsvorsitz an Markus Hennes weitergereicht.

Quelle: rheinische-anzeigenblaetter